Projekt Beschreibung

Feststellanlagen und Drehflügelantriebe richtig planen (DFATT)

Geht es um die Planung von Feststellanlagen und Drehflügelantrieben, stehen viele praktische Fragen im Raum: Benötige ich einen Handauslösetaster? Welche Sicherheitseinrichtungen sind erforderlich? Wie erfolgt die Ansteuerung? Wo sind Leerrohre zu planen? Sind zusätzliche Deckenmelder zu berücksichtigen? Welche Schnittstellen zu anderen Gewerken sind zu beachten? etc. In diesem Seminar vermitteln wir Ihnen den Blick auf die grundlegende Dinge sowie das praktische Vorgehen zur speziellen, sorgfältigen  Planung von Feststellanlagen und Drehflügelantrieben, sodass in Ihrer Ausschreibung alle notwendigen Leistungen und Bauteilen berücksichtigt werden.

Inhalte

  • rechtliche Grundlagen

  • Bauarten von Feststellanlagen

  • Bauarten von Drehflügelantrieben

  • Bauteile zur Ansteuerung

  • Sicherheitseinrichtungen

  • Positionierung der Rauchmelder

  • Schnittstellen zu anderen Gewerken

  • Kabelpläne und Leerrohre

Methoden

  • Trainerinput
  • Übungen
  • Gruppenarbeit

  • Antworten auf individuelle Fragestellungen

Zielgruppe

  • Architekten und Planer

  • Für diese Veranstaltung sind Fortbildungspunkte bei der Architektenkammer Hessen beantragt

Maximale Teilnehmerzahl

  • für bis zu 12 Teilnehmer

Umfang

  • Tagesseminar, 8:30 Uhr bis 16:00 Uhr

Teilnahme

  • 375 Euro pro Person (zzgl. 19% MwSt.)

  • Alle Teilnehmer erhalten eine Teilnahmebescheinigung der DFATT

Seminarleiter/in

Josef Faßbender ist Metallbaumeister, Co-Gründer und Geschäftsführer der DFATT. Er war 30 Jahre lang Inhaber und Geschäftsführer eines mittelständischen Metallbaubetriebs. Seit 2005 ist er öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für das Metallbauerhandwerk. Seit 2014 ist er zudem als Dozent, Fachreferent und Fachautor im Bereich Türtechnik tätig.

DFATT Update

Wir informieren Sie per E-Mail über neue Seminare und Termine.