Seminare für
Monteure und Servicekräfte

Fertigung und Ausstattung, Einbau, Prüfung, Wartung und Instandhaltung von Türen sind Aufgabe von Monteure in der Baubranche bzw. Servicekräfte in der Gebäudeverwaltung. Aber Achtung: Hier reichen das technisches Verständnis und handwerkliche Fähigkeiten alleine nicht aus. Insbesondere zu Feststellanlagen, Brand- und Rauchschutztüren gibt es strenge Normen und Vorgaben, die unbedingt einzuhalten sind. Andernfalls kann es teuer werden.

Immer wieder sind uns Fälle bekannt geworden, in denen Monteure „schnell mal eben“ ein Bauteil zur Türe hinzugefügt haben – weil es gewünscht wurde und unkompliziert war. Damit aber entspricht die Türe nicht mehr dem vorgegebenen Zweck und der Genehmigung. Und im Facilitymanagement, sowohl in privaten als auch in öffentlichen Gebäuden, werden turnusgemäß vorgeschriebene Prüfungen und Wartungen teils gar nicht, teils von dazu nicht qualifizierten Personen durchgeführt.

Mit dem Qualifizierungsangebot der DFATT wollen wir deshalb die Montageleiter und die verantwortlichen in der Gebäudeverwaltung zum Thema Türtechnik sensibilisieren und qualifizieren. Dazu haben wir maßgeschneiderte Tagessemire entwickelt, die die einzuhaltenden Vorgaben klar machen, die technischen und dokumentationsbezogenen Anforderungen vermitteln und die Sachkenntnis nach erfolgreicher Teilnahme mit einem Zertifikat belegen.

Die Seminare sind für Firmen der aus der Baubranche, sowie für private und öffentliche Gebäudeverwaltungen auch als Inhouse-Seminare verfügbar, sodass mehrere Fachkräfte gleichzeitig geschult, aber Zeit und Reisekosten gespart werden können.

Fertigung und Ausstattung, Einbau, Prüfung, Wartung und Instandhaltung von Türen sind Aufgabe von Monteure in der Baubranche bzw. Servicekräfte in der Gebäudeverwaltung. Aber Achtung: Hier reichen das technisches Verständnis und handwerkliche Fähigkeiten alleine nicht aus. Insbesondere zu Feststellanlagen, Brand- und Rauchschutztüren gibt es strenge Normen und Vorgaben, die unbedingt einzuhalten sind. Andernfalls kann es teuer werden.

Immer wieder sind uns Fälle bekannt geworden, in denen Monteure „schnell mal eben“ ein Bauteil zur Türe hinzugefügt haben – weil es gewünscht wurde und unkompliziert war. Damit aber entspricht die Türe nicht mehr dem vorgegebenen Zweck und der Genehmigung. Und im Facilitymanagement, sowohl in privaten als auch in öffentlichen Gebäuden, werden turnusgemäß vorgeschriebene Prüfungen und Wartungen teils gar nicht, teils von dazu nicht qualifizierten Personen durchgeführt.

Mit dem Qualifizierungsangebot der DFATT wollen wir deshalb die Montageleiter und die verantwortlichen in der Gebäudeverwaltung zum Thema Türtechnik sensibilisieren und qualifizieren. Dazu haben wir maßgeschneiderte Tagessemire entwickelt, die die einzuhaltenden Vorgaben klar machen, die technischen und dokumentationsbezogenen Anforderungen vermitteln und die Sachkenntnis nach erfolgreicher Teilnahme mit einem Zertifikat belegen.

Die Seminare sind für Firmen der aus der Baubranche, sowie für private und öffentliche Gebäudeverwaltungen auch als Inhouse-Seminare verfügbar, sodass mehrere Fachkräfte gleichzeitig geschult, aber Zeit und Reisekosten gespart werden können.

  • Die Qualifikation durch die DFATT wird erfolgreichen Teilnehmern mit einem Zertifikat bestätigt.